Angebote zu "Studien" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Technologische Studien im Sächsischen Erzgebirge
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Technologische Studien im Sächsischen Erzgebirge ab 29.9 € als Taschenbuch: Spitzenindustrie Posamentenfabrikation Perlenweberei Holzwarenfabrikation. Aus dem Bereich: Bücher, Politik & Gesellschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Technologische Studien im Sächsischen Erzgebirge
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Technologische Studien im Sächsischen Erzgebirge ab 29.9 EURO Spitzenindustrie Posamentenfabrikation Perlenweberei Holzwarenfabrikation

Anbieter: ebook.de
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Technologische Studien im Sächsischen Erzgebirge
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor Hugo Fischer beschreibt im vorliegenden Band die technologischen Entwicklungen im Sächsischen Erzgebirge vor 1900. Es werden die technischen Hilfsmittel und Arbeitsmethoden der Spitzenfabrikation, der Stickerei, des Posamentengewerbes, der Perlenweberei, Bandzackenfabrikation, der Holzwarenproduktion u.a. mehr vorgestellt. Ebenso die Argentanfabrikation, die Zöblitzer Serpentinstein- und Lößnitzer Schieferwarenindustrie. Illustriert mit 17 S/W-Tafel.Nachdruck der Originalauflage von 1878.

Anbieter: Dodax
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Barbara Uthmann
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Barbara Uthmann zählt noch heute zu den außergewöhnlichsten Persönlichkeiten des Erzgebirges. Autor Bernd Lahl hat ihre Biografie gründlich recherchiert.Konnte Barbara Uthmann klöppeln?Hat sie dieses Handwerk im Erzgebirge besonders gefördert? War sie als bedeutende Unternehmerin eine Wohltäterin der kleinen Leute?Der Historiker, Heimatforscher und ehemalige Bergbauingenieur Bernd Lahl geht all diesen Fragen nach. Seine gründlich recherchierte Biografie der 1513 oder 1514 geborenen, am 14. Januar 1575 in Annaberg gestorbenen Barbara Uthmann, stützt sich auf neueste Forschungen, zahllose Studien in Archiven, Bibliotheken und Nachlässen.Das Denkmal der Barbara Uthmann in Annaberg-Buchholz zeigt eine Frau, hübsch lächelnd und jugendlich frisch, und gar nicht so, als hätte die Frau zwölf Kinder geboren dies ist einer der gesicherten Fakten aus dem Leben der Barbara Uthmann. Es gibt kein Gemäldevon ihr, keine Handschrift, kein Nichts , weiß Bernd Lahl. Einige Daten zu den wirtschaftlichen Unternehmungen der Familie gibt es, Briefe, Schreiben, in denen auf die Aktivitäten der Uthmanns Bezug genommen wird gesichert und eindeutig ist wenig. Am wenigsten, was sie denn nun wirklich mit dem Klöppeln zu tun hatte. Dass sie aber eine der bedeutendsten Unternehmerinnen im Erzgebirge war und das zu einer Zeit, als es für Frauen noch viel weniger selbstverständlich war als heute das ist gewiss.

Anbieter: Dodax
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Lahl, B: Barbara Uthmann
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Barbara Uthmann zählt noch heute zu den aussergewöhnlichsten Persönlichkeiten des Erzgebirges. Autor Bernd Lahl hat ihre Biografie gründlich recherchiert. Konnte Barbara Uthmann klöppeln? Hat sie dieses Handwerk im Erzgebirge besonders gefördert? War sie als bedeutende Unternehmerin eine „Wohltäterin“ der kleinen Leute? Der Historiker, Heimatforscher und ehemalige Bergbauingenieur Bernd Lahl geht all diesen Fragen nach. Seine gründlich recherchierte Biografie der 1513 oder 1514 geborenen, am 14. Januar 1575 in Annaberg gestorbenen Barbara Uthmann, stützt sich auf neueste Forschungen, zahllose Studien in Archiven, Bibliotheken und Nachlässen. Das Denkmal der Barbara Uthmann in Annaberg-Buchholz zeigt eine Frau, hübsch lächelnd und jugendlich frisch, und gar nicht so, als hätte die Frau zwölf Kinder geboren – dies ist einer der gesicherten Fakten aus dem Leben der Barbara Uthmann. „Es gibt kein Gemälde von ihr, keine Handschrift, kein Nichts“, weiss Bernd Lahl. Einige Daten zu den wirtschaftlichen Unternehmungen der Familie gibt es, Briefe, Schreiben, in denen auf die Aktivitäten der Uthmanns Bezug genommen wird – gesichert und eindeutig ist wenig. Am wenigsten, was sie denn nun wirklich mit dem Klöppeln zu tun hatte. Dass sie aber eine der bedeutendsten Unternehmerinnen im Erzgebirge war – und das zu einer Zeit, als es für Frauen noch viel weniger selbstverständlich war als heute – das ist gewiss.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Technologische Studien im Sächsischen Erzgebirge
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor Hugo Fischer beschreibt im vorliegenden Band die technologischen Entwicklungen im Sächsischen Erzgebirge vor 1900. Es werden die technischen Hilfsmittel und Arbeitsmethoden der Spitzenfabrikation, der Stickerei, des Posamentengewerbes, der Perlenweberei, Bandzackenfabrikation, der Holzwarenproduktion u.a. mehr vorgestellt. Ebenso die Argentanfabrikation, die Zöblitzer Serpentinstein- und Lössnitzer Schieferwarenindustrie. Illustriert mit 17 S/W-Tafel. Nachdruck der Originalauflage von 1878.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Lahl, B: Barbara Uthmann
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Barbara Uthmann zählt noch heute zu den außergewöhnlichsten Persönlichkeiten des Erzgebirges. Autor Bernd Lahl hat ihre Biografie gründlich recherchiert. Konnte Barbara Uthmann klöppeln? Hat sie dieses Handwerk im Erzgebirge besonders gefördert? War sie als bedeutende Unternehmerin eine „Wohltäterin“ der kleinen Leute? Der Historiker, Heimatforscher und ehemalige Bergbauingenieur Bernd Lahl geht all diesen Fragen nach. Seine gründlich recherchierte Biografie der 1513 oder 1514 geborenen, am 14. Januar 1575 in Annaberg gestorbenen Barbara Uthmann, stützt sich auf neueste Forschungen, zahllose Studien in Archiven, Bibliotheken und Nachlässen. Das Denkmal der Barbara Uthmann in Annaberg-Buchholz zeigt eine Frau, hübsch lächelnd und jugendlich frisch, und gar nicht so, als hätte die Frau zwölf Kinder geboren – dies ist einer der gesicherten Fakten aus dem Leben der Barbara Uthmann. „Es gibt kein Gemälde von ihr, keine Handschrift, kein Nichts“, weiß Bernd Lahl. Einige Daten zu den wirtschaftlichen Unternehmungen der Familie gibt es, Briefe, Schreiben, in denen auf die Aktivitäten der Uthmanns Bezug genommen wird – gesichert und eindeutig ist wenig. Am wenigsten, was sie denn nun wirklich mit dem Klöppeln zu tun hatte. Dass sie aber eine der bedeutendsten Unternehmerinnen im Erzgebirge war – und das zu einer Zeit, als es für Frauen noch viel weniger selbstverständlich war als heute – das ist gewiss.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot
Technologische Studien im Sächsischen Erzgebirge
36,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Autor Hugo Fischer beschreibt im vorliegenden Band die technologischen Entwicklungen im Sächsischen Erzgebirge vor 1900. Es werden die technischen Hilfsmittel und Arbeitsmethoden der Spitzenfabrikation, der Stickerei, des Posamentengewerbes, der Perlenweberei, Bandzackenfabrikation, der Holzwarenproduktion u.a. mehr vorgestellt. Ebenso die Argentanfabrikation, die Zöblitzer Serpentinstein- und Lößnitzer Schieferwarenindustrie. Illustriert mit 17 S/W-Tafel. Nachdruck der Originalauflage von 1878.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 16.07.2020
Zum Angebot